Impressum

Ausbildung – Studium – Praktikum – Berlin - Brandenburg - MINT 2016
Ausbildung – Studium – Praktikum – Berlin - Brandenburg - MINT 2016

Bewerbungstipps Seite 2

 

Zeugnisse

Die letzten Schulzeugnisse  in Kopie dürfen nicht fehlen. Außerdem solltest du ein Zeugnis von einem Praktikum beilegen, falls vorhanden.

Die Zeugnisse müssen zeitlich geordnet – das Neueste oben – als PDF-Datei eingescannt sein.

Die Bewerbung ist abgesendet – es kommt aber keine Antwort

Es kann einen mürbe machen, wenn man eine Bewerbung verschickt hat und keine Antwort bekommt.

Wenn dir der Betrieb nach zwei Wochen noch keine Rückmeldung gegeben hat, darfst Du nachfragen. Rufe im Betrieb an und frage nach, ob Deine Bewerbung angekommen ist und wann du mit einer Antwort oder einer Entscheidung rechnen kannst.

Bewerbungsgespräch / Vorstellungsgespräch

Ein erster Erfolg ist es, wenn du von einem Betrieb zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst. Jetzt hast du die Möglichkeit dich zu beweisen und Du solltest Dich gründlich auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten.

Deine Vorbereitung

Erscheinungsbild und Kleidung

Das Bewerbergespräch ist ein wichtiger Termin. Wenn du das Gespräch führst, solltest du ausgeruht sein und vorher ausreichend gegessen und getrunken haben, so dass du fit bist. Ein besonderes Augenmerk solltest du auf deine Kleidung richten. Deine Kleidung sollte ordentlich, sauber und nicht zu ausgefallen sein. Außerdem solltest du dich darin gut fühlen. Die Kleidung sollte nicht zu eng, nicht zu warm oder zu kalt sein.

Bei bestimmten Berufen solltest du einen Anzug bzw. Kostüm tragen. Frage am Besten vorher Deine Eltern oder Deine Berufsberater, was man in der angestrebten Branche anziehen sollte. Generell gilt: Nicht zu viel Parfüm, kein Knoblauch, nicht zu viel Schminke, nicht zu viel Schmuck. Piercings solltest du ggf. rausnehmen.

Informationen sammeln

Je mehr Du über deinen Ausbildungsberuf und den Ausbildungsbetrieb weißt, umso besser. Im Internet findest du dazu in der Regel Informationen. Außerdem solltest du dir Fragen überlegen, die du stellen möchtest.

Bsp.:

- Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen, wie viele Auszubildende?  Wo findet die Ausbildung statt?

- Wie ist der Ablauf der Ausbildung? Wird man in verschiedenen Abteilungen eingesetzt? Gibt es Schulungen?

- Welche Berufsschule besucht man und wie oft?  Gibt es einen verantwortlichen Ausbilder für die Ausbildung?

- Besteht die Möglichkeit, nach der Ausbildung übernommen zu werden?

- Wie sehen die Arbeitszeiten aus?   Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

- Bis wann kann ich mit einer Entscheidung rechnen?

Das Gespräch üben

Bitte z.B. ein Familienmitglied darum, mit Dir eine Übung zu machen. Ziehe dazu die geplante Kleidung an. Die andere Person schlüpft in die Rolle des Personalverantwortlichen. Damit das Training echt ist, solltet ihr das Gespräch von vorne bis hinten durchspielen, vom Handschütteln bis zur Verabschiedung. Die andere Person sollte bei der Übung auch Fragen stellen.

Wichtig: Vor dem Gespräch solltest du dir unbedingt noch einmal Deine Bewerbungsunterlagen anschauen, damit du genau weißt, was du geschrieben hast.

Ablauf des Bewerbungsgesprächs

Wenn du die Einladung erhältst, solltest du den Termin telefonisch oder schriftlich bestätigen. Stelle sicher, dass du pünktlich oder sogar fünf Minuten zu früh dort bist. Am Besten fährst Du vorher schon mal Probeweise hin, damit Du den Weg kennst. Plane auch noch Zeit in dem Gebäude der Firma ein. Nimm die Einladung zu dem Gespräch mit. Solltest Du Dich doch verspäten rufe rechtzeitig vorher an und informiere Deine Gesprächspartner über die Verspätung und wann sie mit Dir rechnen können.

Das Verhalten im Gespräch

Wenn du den Raum betrittst gilt:

- Wer den Raum betritt grüßt zuerst. Mit dem Händedruck wartest du aber, bis du dazu aufgefordert wirst. Gib deinem Gesprächspartner mit leichtem Druck die Hand, und lächle ihn an.

- Setze dich erst hin, wenn du dazu aufgefordert wirst. Bringe den Stuhl gleich in eine bequeme und gute Position, wenn er ungünstig steht.

- Das Gespräch führen werden erstemal die anderen.  Achte während des Gesprächs auf deine Körperhaltung. Sitze aufrecht und bleibe wach und aufmerksam.

- Im Gespräch ist es außerdem wichtig, dass du dich nicht verstellst. Dir gegenüber sitzen in der Regel Profis, die dich durchschauen, wenn du zum Beispiel dein Interesse nur vorspielst. Höre aktiv und konzentriert zu. Bleibe offen und Frage nach, wenn du etwas nicht verstehst.

- Halte Blickkontakt zu deinem Gegenüber.  Es macht dabei nichts, wenn du aufgeregt bist, das ist normal. Du kannst das sogar ansprechen und sagen, dass du so aufgeregt bist, weil dir sehr viel am Erfolg des Gesprächs liegt.

- Während des Vorstellungsgesprächs darf man kein Kaugummi kauen. Stelle auch vorher Dein Handy und weitere Geräte aus und nimm Deine Mütze ab.

- Am Ende des Gesprächs solltest du noch einmal dein großes Interesse an dem Ausbildungsplatz bekunden und fragen, wann du mit einer Entscheidung rechnen kannst.

Viel Erfolg ;-)

»  Zurück zu Seite 1 der Bewerbungstipps

»  Zur Startseite