Impressum

Ausbildung – Studium – Praktikum – Berlin - Brandenburg - MINT 2016
Ausbildung – Studium – Praktikum – Berlin - Brandenburg - MINT 2016

Bewerbungstipps

 

Wie bewerbe ich mich am Besten? Vor Ort direkt, per Brief oder wie sonst?

 

Am Besten bewirbst Du Dich so, wie es die Firma wünscht. Die meisten Firmen schreiben schon in ihre Stellenanzeige, ob sie eine Bewerbung z.B. per Post oder per E-Mail wünschen.

 

Das E-Mail-Anschreiben

 

Schon das E-Mail-Anschreiben sollte ordentlich gestaltet sein!

 

In die Betreff-Zeile muss eine aussagekräftige Kurzform – z.B. Bewerbung als Auszubildende/r zum...

 

Idealerweise sollte man auch einen / den direkten Ansprechpartner anschreiben und mit Namen benennen – z.B. Sehr geehrte Frau Auswahl,

 

Eine vernünftige eigene E-Mail-Adresse sollte benutzt werden – z.B. vorname.nachnahme@mail-dienst.de

 

In der E-Mail sollte auch kurz stehen, was man möchte und wo man weiteres finden kann

- z.B. ... hiermit bewerbe ich mich, siehe Anhang, auf einen Ausbildungsplatz als ...

 

Wichtig: den Anhang dann auch nicht vergessen beizufügen. Die Anhänge (Lebenslauf, Zeugnisse) als PDF-Datei beifügen. Benenne die Anlagen aussagekräftig – z.B. Max_Mustermann_Lebenslauf und Max_Mustermann_Zeugnisse

 

Nicht vergessen – ein Grußwort zum Schluss. Unter dem eigenen Namen dann auch noch die Kontaktmöglichkeiten (eigene Mail-Adresse und Telefon-Nummer).

 

Das Anschreiben

Mit deinem Anschreiben zeigst du, dass du der/die Richtige für die Ausbildungsstelle bist. Es muss auf einen Blick klar werden, was du willst, was du kannst und wer du bist.

Das Anschreiben sollte max. eine Seite lang sein und es sollte als Brief verfasst sein – also mit eigenen Kontaktdaten und den Adressdaten der Firma. Wichtig – Kontrolle ob alle Adressedaten und der Name des Ansprechpartners richtig geschrieben wurden.

Den richtigen Ansprechpartner wieder mit Namen anschreiben.

In den Text des Anschreibens sollte stehen:

- als was Du Dich bewirbst und wie Du auf die Stelle aufmerksam geworden bist

- warum Du der / die Richtige für diese Stelle bist

- warum Du genau dies Ausbildung machen möchtest

- warum genau diese Firma für Dich interessant bist

- was Du schon gemacht hast, um Dich für diese Ausbildung vorzubereiten (z.B. Praktikum, eine AG in der Schule oder gute Noten)

- das Du Dich über ein persönliches Gespräch bei der Firma freuen würdest

 

Zu Schluss wieder eine Grußformel und eine handschriftliche Unterschrift

Tipps:

- Datum nicht vergessen und Absätze einhalten

- JEDE Bewerbung / jedes Anschreiben (genau wie den CV!) direkt auf die Firma / die Anzeige zufertigen

- Rechtschreibung und Grammatik kontrollieren und auch von einer dritten Person kontrollieren lassen

- Aufpassen, dass kein Seitenumbruch entsteht

Bsp. – Anschreiben

Der Lebenslauf

In deinem Lebenslauf beginnst du mit Angaben zu deiner Person.

Zeitlich geordnet (das Neueste oben) alle Angaben zu deiner Schulbildung und zu deinen Schulabschlüssen aufführen.

Danach kommen Praktika oder andere praktische Erfahrungen.

Am Ende des Lebenslaufs steht etwas zu deinen Interessen und besonderen Fähigkeiten.

Schneide deinen Lebenslauf auf den Ausbildungsplatz zu.

Ein Foto ist empfehlenswert.

Tipp: Aufpassen, dass kein Seitenumbruch entsteht, also dass nicht eine zweite leere Seite an Deinem Dokument dran ist.

Bsp. – Lebenslauf

 

 

»  Zur Seite  2

»  Zur Startseite